DPSG Stamm Sugambrer Bonn Beuel

Friedenslicht aus Bethlehem

16.12.2017 ganztägig
Wölflinge

Die Wölflinge waren am dritten Advent in Köln unterwegs um das Friedenslicht aus Bethlehem nach Beuel zu bringen.

Am dritten Advent trafen sich die Wölflinge um das Friedenslicht aus Köln zu holen.

Zuerst ging es mit dem Zug nach Köln. Dort angekommen sicherten zwei Leiter Sitzplätze im Dom, während die Wölflinge mit den restlichen Leitern den Weihnachtsmarkt besuchten.

Um 15 Uhr begann der Gottesdienst an dessen Ende die Wölflinge das Friedenslicht mit nach Beuel nahmen wo es nun in St. Josef steht. Jeder ist herzlich eingeladen das Friedenslicht auch bei sich zu Hause brennen zu lassen.

Das diesjährige Motto

Auf dem Weg zum Frieden

„Eine Schwierigkeit hört auf, eine solche zu sein, sobald ihr darüber lächelt und sie in Angriff nehmt“
(Lord Robert Baden-Powell)

Frieden zu schaffen ist gar nicht so einfach! Sei es im engsten Freundeskreis, in der Schule, auf der Arbeit oder auch nur mit sich selbst. Frieden zwischen verfeindeten Menschen und Nationen zu schaffen ist noch komplizierter. Die Herausforderung besteht darin, durchgehend daran zu arbeiten und trotz aller Hindernisse den Weg zum Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Das Friedenslicht aus Betlehem überwindet auf seinem über 3.000 Kilometer langen Weg nach Deutschland viele Mauern und Grenzen. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander.

Zusammen mit anderen Menschen ist es oft einfacher, einen langen und schwierigen Weg zu bewältigen. Deswegen ermutigen wir „alle Menschen guten Willens“ sich gemeinsam und guten Mutes auf diesen Weg zu machen.

Das Friedenslicht

Das Friedenslicht ist eine Initiative des Österreichischen Rundfunks (ORF). In Deutschland wird das Licht als Gemeinschaftsaktion des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG), des Verbands Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) sowie des Verbands Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) weitergeben.