DPSG Stamm Sugambrer Bonn Beuel

Pfingstlager 2017 der Pfadistufe

01.06.2017 - 04.06.2017 ganztägig
Pfadfinder

Dieses Jahr führt es unsere Pfadistufe über Pfingsten quer durch die Niederlande. Nachdem in den Gruppenstunden eine grobe Route geplant wurde, haben wir einige der zahlreichen Pfadfinderstämme auf unserem Weg angeschrieben und für jede Nacht eine Unterkunft gefunden.

Mit dem Zug geht es am Freitag nach s'Hertogenbosch (Busch des Herzogs), wo wir auf einem alten Bauernhof schlafen, der nun von Pfadfindern verwaltet wird.

Am nächsten Tag brechen wir früh auf, denn wir werden heute über 20 durch die Wüste wandern. Eine Wüste? In Holland? Ja, tatsächlich liegt mitten in Holland zwischen grünen Wiesen und kleinen Kanälen der Nationalpark „Loonse und Drunense Dünen“ - eine der größten Flugsandgebiete Westeuropas. Trotz des weiten Weges treffen wir früher als erwartet in dem Dörfchen „Loon op Zand“ ein. Hier treffen wir die örtlichen Pfadfinder mit denen wir für eine Nacht im nahe gelegenen Wald übernachten.

Nachdem wir uns kurz von dem Marsch erholt haben, lernen wir die Niederländischen Pfadfinder bessere kennen, indem wir uns über die jeweiligen Pfadfindereigenheiten austauschen und uns gegenseitig Bruchstücke unserer Sprachen beibringen. Nach ein paar Partien „British Bulldog“ servieren uns die niederländischen Pfadfinder ein himmlisches Dinner, welches im gusseisernen „Dutch Oven“ direkt im Feuer zubereitet wurde und hierdurch eine wunderbare rauchige Note erhält. Zum Nachtisch gibt es Vla aus dem Tetrapack – köstlich:) Wir lassen den Abend am Lagerfeuer mit deutschen, englischen und niederländischen Liedern ausklingen und schlafen schließlich tief und fest im Schlafsack, bzw. im Campingstuhl ein.

Am nächsten Morgen verabschieden wir uns schweren Herzens von unseren niederländischen Pfadfinderfreunden, die uns so gastfreundlich empfangen haben. Ein kurzer Fußmarsch führt uns in den größten Freizeitthemenpark in den Niederlanden. Während die Pfadis sich auf allerlei Achterbahnen vergnügen und sich den Bauch mit süßen Spezialitäten füllen, nutzen die Leiter die Zeit um auf einem Mäuerchen dringend benötigten Schlaf nachzuholen.

Am Abend geht es dann mit Bus, Bahn und Fähre weiter nach Amsterdam, wo wir abermals in einem Pfadfinderhaus unter kommen.

Tags darauf entdecken die Pfadis auf eigene Faust die wunderbare Innenstadt, während die Leiter sich einen schönen Park suchen und … schlafen!

 

Alles in allem: Ein fabelhaftes Pfingstlager mit Natur, Achterbahn, Großstadt und unglaublich gastfreundlichen Nachbarn!

 

Foto: flickr.com | circle of nature | https://www.flickr.com/photos/cirkel_der_natuur/